Der östliche Kaiserstuhl –
ein perfekter Platz für Wein.

Am Ostrand des Kaiserstuhl, dem sonnenreichsten und wärmsten Weinanbaugebiet Deutschlands, liegt Bahlingen. Dort wird von unserer Familie seit 1649 Weinbau betrieben. Auf neun Hektar bester Weinbergslage gedeihen unsere Reben in direkter Nachbarschaft zu den wunderschönen Wildblumenwiesen der umgebenden Naturschutzgebiete. Das vulkanische Ursprungsgestein mit seinen mächtigen Lössschichten – diese können bei uns schon mal 30 Meter tief werden – prägt die Landschaft und ist gleichzeitig eine der Grundlagen für den tiefgründigen Geschmack unserer Weine.   

Biodynamische Spitzenqualität –
und das sehen nicht nur wir so.

Wenn wir an Spitzenqualität der Weine denken, dann ist unser biodynamischer Anbau der Schlüssel dazu. Nachhaltige Bewirtschaftung ist für uns die unabdingbare Grundlage für höchste Qualität. Daher freuen wir uns umso mehr, wenn unsere Weine national und international Aufmerksamkeit und Anerkennung finden. Der Aufstieg auf 2 Trauben beim Gault Millau, sowie der 1. Platz in der Kategorie „Premiumweine“ des internationalen Grauburgunderpreis 2012 für unseren Grauburgunder "Edition vum Fohberg“ sind gleichzeitig Bestätigung und Ansporn für uns. 

Sortentypische Weißweine, die ihre Region
unverwechselbar wiedergeben

Etwa 60% unserer Weine sind Weißweine, die wir in 3 Qualitätsstufen erzeugen. In der Klassischen Linie entstehen so fruchtig elegante, rebsortentypische Weine. Die Edition, unsere Premiumlinie, darf spontan gären und wird im Holzfass ausgebaut. Dadurch erhalten wir besonders charaktervolle, tiefgründige Weine mit großem Lagerpotential, deren Besonderheit es ist, die Anbauregion in ihrer Mineralität und Stärke darzustellen. Unsere Edition RS stellt die Spitze unserer Erzeugung dar, die Trauben unserer alten Reben werden auf 30hl/ha reduziert und erfahren eine Reifelagerung von mindestens 2 Jahren.   

Ideale Bedingungen für
feine und fruchtige Rotweine

Durch die Erweiterung unserer Rotweinausbaukapazität können wir inzwischen unseren gesamten Spätburgunder in 4 Tagen ernten und erhalten so alle Trauben zum optimalen Reifezeitpunkt. Wir nutzen nur die gesunden Trauben, die danach eine sehr langsame Gärung erfahren, wodurch sie später zu vielschichtigen Weinen mit einem Spiel zwischen Frucht und Länge werden. Während der klassische Spätburgunder seine Heimat im großen Holzfass findet, dürfen Spätburgunder Edition und Edition RS im Barriquefass reifen. Dabei ist uns die Balance zwischen dem Einfluss des Holzes und dem feinen Fruchtspiel des Burgunders besonders wichtig. 

Wir freuen uns über zwei Trauben im Gault Millau WeinGuide Deutschland 2016. www.gaultmillau.de